SGV Naturschutzzentrum pflanzt Wacholder „Auf der Sommerseite“

Naturschutzgebiet „Auf der Sommerseite“ zwischen Westfeld und Oberkirchen

 

Die Naturschutzgebiete im Vereinseigentum in gutem Zustand zu erhalten und ökologisch weiterzuentwickeln, das ist eine wichtige Aufgabe des SGV Naturschutzzentrums. 45.604 Quadratmeter umfasst das Naturschutzgebiet (NSG) „Auf der Sommerseite“ auf drei Teilflächen zwischen Westfeld und Oberkirchen. Schutzzweck ist die Erhaltung der Bergheiden, die heute vegetationskundlich wertvolle Biotopinseln innerhalb des weitgehend bewaldeten Hochsauerlandes darstellen. Dazu werden die Flächen jedes Jahr von Landwirt Christoph Schütte aus Oberkirchen mit Schafen und Ziegen abgeweidet. Neben Besenheide und Preiselbeere beherbergt das NSG auch seltene Pflanzen wie z.B. Arnika oder den behaarten Ginster. Als charakteristische Tierarten sind Dorngrasmücke, Goldammer und Kleines Nachtpfauenauge zu nennen.

 

 

Anfang Mai 2022 konnte der SGV zusammen mit
dem Landschaftspflegetrupp der Biologischen Station HSK
einige neue Wacholder auf die Heidefläche pflanzen,
um so die Qualität des NSG weiter zu erhöhen.
Mit Drahthosen geschützt, sollen sie nicht sofort
von den Tieren in Mitleidenschaft gezogen werden.