52. EWV-Mitgliederversammlung in Sibiu als Hybrid-Versammlung durchgeführt

43 Teilnehmer (mit 21 Delegierten) aus ganz Europa trafen sich persönlich in Sibiu und wurden von der Präsidentin des Landkreises Sibiu, Daniela Campean und von der Bürgermeisterin der Stadt Sibiu, Astrid Fodor begrüßt. Ein besonderer Dank gilt Alin Chipaila, der sich um die Hybrid-Versammlung kümmerte, die erste in der Geschichte der EWV. Weitere 36 Teilnehmer (mit 23 Delegierten) nahmen online teil. Insgesamt wurden 26 Länder vertreten. Boris Mićić wurde als EWV-Präsident bestätigt. Als zweite Vizepräsidentin löste Sophie Chipon von der Fédération Française de la Randonnée Pédestre den bisherigen Vizepräsidenten Armand Ducornet ab. Joep Naber bleibt Schatzmeister und Steen Kobberø-Hansen Beisitzer. Armand Ducornet und Marcel Grandjean wurden einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt (kleines Bild rechts).

Die Delegierten:

• stimmten den Aktivitäten des Vorstands 2020 zu
• stimmten dem neuen EWV-Mitglied zu: Fédération Luxembourgeoise de Marche Populaire (FLMP, L)
• stimmten der Erhöhung des Mitgliedsbeitrags ab 2022 für die folgenden sechs Jahre zu
• wurden detailliert über die Mitgliederversammlung 2022 in Helsingør,
  DK und über die Mitgliederversammlung 2023 und 2024 informiert

• genehmigten die Änderung des Mitgliedstatus von Vollmitgliedern zu
   assoziierten Mitgliedern für einige MO gemäß der neuen EWV-Satzung;
   ab dem Jahr 2022 wird es 60 Vollmitglieder und 6 assoziierte Mitglieder geben,  alle aus 35 europäischen Ländern
• genehmigten das Budget für 2021 (€ -4.990) und für 2022 (€ -10.575)
• wurden über den Status der EWV-Stiftung informiert
• wurden eingeladen, am EURORANDO 2022, den Europäischen Winterwandertagen 2022, am ersten europäischen
  Aqua Walking-Wettbewerb
2022 und dem European Trek Festival 2023 teilzunehmen